PLM Open Hours am 12. Dezember – Anwendungsfälle der Industrie 4.0 unter der Lupe

Im Zusammenhang mit Industrie 4.0 ist es für viele Unternehmen eine grosse Herausforderung, die Business Cases zu identifizieren und einzuordnen. An Ideen mangelt es in der Regel kaum. Vielfach ist der Zusammenhang zwischen diesen Ideen und Ansätzen aber nicht genügend transparent und aufeinander abgestimmt. Die Konsequenz ist, man verliert sich in den unendlich vielen Möglichkeiten, was vielfach zu unbefriedigenden Resultaten führt.

In diesen Open Hours wird ein Konzept diskutiert, wie “Nutzen-Empfänger“ definiert werden können und wie aus deren Sicht der jeweiligen Nutzen (Mehrwert und Effizienz) identifiziert und beschrieben werden kann.

PLM Open Hours am 14. November 2016 – Effizienzsteiguerung durch Erkennen von Abhängigkeiten zwischen Entwicklung und Produktion

Aufgrund der Globalisierung und dem wachsenden Wettbewerb steigt der Druck auf Unternehmen und damit die Notwendigkeit ihre Effizienz zu optimieren. Diese Bemühungen sind für alle Businessprozesse relevant. Im Rahmen des PLM ist es daher unbedingt notwendig die Zusammenhänge und gegenseitigen Einflüsse von Prozessen entlang des ganzen Produktlebenszyklus zu kennen.

Die Optimierung von Produktionsprozessen, der Logistik, Verkauf oder auch des Services hängt massgeblich von der Struktur, der Konstruktion bzw. des Aufbaus des Produktes ab. Dementsprechend sollte die Produktentwicklung von der Innovation bis zur Produktionsreife Auswirkungen auf alle Produktlebenszyklusphasen berücksichtigen. Essentiell ist der Einfluss vom Produktdesign auf die Produktion vor allem bei Änderungen.

In diesen Open Hours wird ein Konzept diskutiert, wie die Abhängigkeiten von Produktspezifikation und Produktionsprozessen abgebildet werden können.

PLM Open Hours am 5. September 2016 – Änderungsmanagement: so einfach und transparent wie möglich

Die häufigsten Kritiken am Änderungswesen sind, dass Informationen nicht ausreichend oder unmittelbar verfügbar sind: entweder fehlt die Sicht auf die persönlichen relevanten Anteile an einer Änderung bzw. die Übersicht über den Status aller Änderungen im Unternehmen. Dies ist sicherlich der typischen Komplexität eines abteilungsübergreifenden Änderungswesen bzw. einer Änderung an und für sich geschuldet.
Daher beschäftigen sich diese PLM Open Hours damit, wie Änderungsmanagement einfacher und transparenter gemacht werden kann.